Wir über uns

Die Geschichte der Hüttlinger Tischtennis-Abteilung begann als unterhaltsame Freizeitgestaltung. Man traf sich im Garten des Gasthofs Lamm und spielte auf einer selbstgebastelten Tischtennisplatte.

Eugen Abele, Otto Balle, Bernhard Bihr, Patriz Erhard, Fritz Fischer und Alfons Irtenkauf fanden so großen Spaß daran, dass sie bald mehr wollten als eine gelegentliche Partie Pingpong.
Am 14.03.1953 gründeten sie daher die Tischtennis-Abteilung des TSV Hüttlingen.

Die ersten Verbandsspiele absolvierte die 1.Herrenmannschaft bereits in der Saison 1953/54.

Heute kaum noch vorstellbare Schwierigkeiten galt es in Kauf zu nehmen oder aus dem Weg zu räumen. So musste anfangs der Spielbetrieb in unbeheizten oder heruntergekommenen Hallen, Gasthaussälen und Nebenzimmern stattfinden. Man fuhr mit dem Rad oder einem Viehtransporter zu den Spielen oder machte sich zu Fuß auf den Weg.

Das Interesse an diesem neuen sportlichen Vergnügen wuchs ständig und so konnte man in den folgenden Jahren eine zweite Herrenmannschaft sowie eine Jungenmannschaft melden und zur Saison 1959/60 erstmals eine Damenmannschaft.

Bis heute legt man stets großen Wert auf eine kontinuierliche Jugendarbeit.

1981 wurde die Tischtennis-Passivgruppe für “nicht aktiv in einer Mannschaft” spielende TT-Freunde ins Leben gerufen.

In der Zwischenzeit ist die Abteilung auf 190 Mitglieder angewachsen (Stand 01.01.2017) und nimmt aktuell mit 11 Mannschaften bei den Jungen (3), Damen (2), Herren (5) und Senioren (1) an der Spielrunde teil (Stand Saisonbeginn September 2017) und gehört damit zu den größten Tischtennis-Abteilungen im Bezirk.

Mitgliederzahl Abteilung Tischtennis (Stand 01.01.2017):

gesamt weiblich: 52
gesamt mänlich: 138
bis 6 Jahre: 00
  7-10 Jahre: 02
11-14 Jahre: 18
15-18 Jahre: 22
19-26 Jahre: 25
27-40 Jahre: 38
41-60 Jahre: 52
  > 60 Jahre: 33
      Gesamt: 190